Steinway in Austria

Tipps für die Klavierpflege

  • Prüfen Sie ständig Luftfeuchtigkeit und Temperatur. Versuchen Sie über das Jahr konstante Bedingungen zu schaffen. Digitale Messgeräte sind bei uns preiswert zu erstehen.
     
  • Befeuchten Sie im Winter Ihre Räume am besten mit Kaltbefeuchtungssystemen wie Venta oder Boneco Luftwäschern. Beachten Sie dabei die Raumgröße. 40 % Feuchtigkeit sollten nicht unterschritten werden.
     
  • Halten Sie im Sommer bei feuchter Witterung die Fenster geschlossen. In dieser Zeit sollte die Feuchtigkeit 60 % nicht überschreiten.
     
  • Setzen Sie das Instrument nicht direkter Sonnenstrahlung aus. Stellen Sie es möglichst weit von Wärme- oder Kältequellen (Fenster, Heizungen usw.) entfernt auf.
     
  • Setzen Sie Ihr Instrument niemals über längere Zeit direkter Sonneneinstrahlung aus. Sollte es sich aber nicht vermeiden lassen, so decken Sie es am besten mit einem hellen Tuch oder einer passenden Flügeldecke ab.
     
  • Sollte sich bereits eine dünne Staubschicht auf der Oberfläche abgesetzt haben, so entfernen Sie diese zuerst ohne Druck mit einem Staubwedel oder – bei mehr Staub – mit einem leicht angefeuchteten Mikrofasertuch.
     
  • Fingerspuren entfernen Sie entweder mit einem angefeuchteten Mikrofasertuch oder einem weichen, fusselfreien Baumwolltuch und Glasreiniger. Wenden Sie dabei nur leichten Druck an.
     
  • Um Scheuerstellen auf dem Deckel zu vermeiden, ist es ratsam, ein Tuch oder ein Stück Filz zwischen den aufgeklappten Vorderdeckel und den Hinterdeckel zu legen.
     
  • Obwohl Polyesterlack bei normalem Gebrauch sehr widerstandsfähig ist, reagiert er teilweise empfindlich auf Stöße mit harten Gegenständen. Es kann, ähnlich wie bei Glas, eine kleine Stelle Lack abblättern. Diese Beschädigung lässt sich meist ohne größere Probleme nahezu unsichtbar reparieren. Ebenso ist es möglich, nach ein paar Jahren das ganze Instrument bei uns maschinell nachpolieren zu lassen, und es erstrahlt anschließend wieder in neuem Glanz.